Our Blog

0

Stereolithografie ist ein technisches Prinzip des Rapid Prototyping, oder des Rapid-Manufacturing in dem sich ein Werkstück durch frei im Raum materialisierender (Raster-)Punkte schichtenweise aufgebaut wird. Ein lichtaushärtender Kunststoff (Photopolymer), zum Beispiel Epoxidharz, wird von einem Laser in dünnen Schichten ausgehärtet. Dieser Prozess erfolgt in einem Bad, welches mit den Basismonomeren des lichtempfindlichen (photosensitiven) Kunststoffes gefüllt ist. Die Stereolithographie ist ein generatives Schichtbauverfahren: das Werkstück wird Schicht für Schicht aufgebaut. Durch die Wirkung der Laserstrahlen auf den lichtaushärtenden Photopolymer, können so beliebige dreidimensionale Geometrien auch mit Hinterschneidungen erzeugt werden, z.B. Werkstücke, die sich in konventioneller mechanischer oder gießtechnischer Fertigung nicht herstellen lassen. Die Fertigung eines Teils oder mehrerer Teile gleichzeitig erfolgt üblicherweise vollautomatisch aus am Computer erstellten CAD-Daten.

Quelle: wikipedia | paul martin

Stereo lithography is a technical principle of rapid prototyping, or of rapid-manufacturing in which a workpiece is built up in layers of space materialisierender (raster) points. A light-curing plastic (photopolymer), for example epoxy resin, is cured by a laser in thin layers. This process takes place in a bath, which is filled with the basic monomers of the photosensitive (photosensitive) plastic. The stereo is a generative layer construction process: the workpiece is built up layer by layer. By the effect of the laser beams on the light-curing photopolymer, any three-dimensional geometries can also be generated with undercuts, e.g. workpieces that are not in conventional mechanical or casting production can be produced. The production of a part or several parts at the same time usually takes place fully automatically from CAD data created on the computer.

Source: wikipedia | [paul]martin