Our Blog

0

Das Sandformverfahren gehört zur Gruppe der Gussverfahren der Verlorenen Form. Ein Modell (z.B. aus Holz, Metall oder gebranntem Ton) wird dafür in Sand (als Formstoff) abgeformt, das Modell entfernt und der verbliebene Hohlraum mit geschmolzenem Metall ausgegossen. Das Metall fließt dank seines Eigengewichtes durch ein System von Zuleitungen in die Sandform, ein System von Austrittskanälen erleichtert in manchen Fällen das Entweichen der Luft aus den Hohlräumen. Die Herstellung von Teilen mit komplizierten Formen und kleinen Materialquerschnitten erfordert großes Wissen und Erfahrung und stellt eine Kunst dar. Aus diesem Grund ist der Sandguss heute durch Schleuderguss ergänzt worden.

Quelle: wikipedia

Sand casting belongs to the group of casting procedures using a lost form. A sand mould is formed from a model (e.g., of wood, metal or burnt tone) Then the model is removed and molten metal is poured in the remained hollow cavity. The metal flows, thanks to its dead weight, through a system of inlets into the sand form. In some cases a system of exhaust ducts simplifies the escape of air from the hollow cavities. The production of parts with complicated shapes and small material cross sections requires big knowledge and experience. For this reason today catapult casting is used in addition to sand casting today.

Source: wikipedia | [paul]martin